reisen nach lateinamerika

Adrenalin Rundreise VenezuelaAdrenalin Venezuela- Tour

in Venezuela aktiv Abenteuer erleben

Venezuela ist eines der schönsten und abwechslungsreichsten Reiseländer dieser Welt mit so einigen Superlativen. Und bekanntermaßen gibt es auch immer Besucher, die ein extremeres, anspruchsvolleres Programm lieben und die solche Herausforderungen suchen. Dieses Reiseangebot richtet sich an Adrenalinsüchtige, die im Urlaub wirklich etwas erleben wollen. Diese ausgeklügelte Reise führt in das Hochgebirge der Anden und in die verlorene Welt der Tepuys im Dreiländereck von Venezuela, Guayana und Brasilien.

Tag 1-4

1. Tag: Maiquetía (Caracas) (-, -, -)

Empfang am Flughafen in Caracas, Transfer zu einem Hotel in Flughafennähe

2. Tag: Caracas - Mérida - Paragliding (F, -, -)

Am frühen Morgen geht es mit dem Flugzeug nach El Vigia, von dort weiter mit einem Privattransport nach Tabay in eine schöne Posada nahe der Andenstadt Mérida.

Nachmittags geht es nach „Tierra Negra“, um einen Gleitschirm – Tandem Flug zu unternehmen. Je nach Windverhältnissen, gleitet man gemeinsam mit einem erfahrenen Piloten 30 bis 45 Minuten durch die Lüfte. Der Start erfolgt auf knapp 1600 Meter Höhe. Ein paar Schritte reichen und schon hebt man ab. Über 300 Tage im Jahr bläst der Wind sanft vom Tal den Canyon hinauf und schafft so ein ideales Gleiterwetter. Die Thermik erlaubt es bei den meisten Flügen sogar, dass die Landung an der gleichen Stelle wie der Abflug erfolgt. Die Anfahrt und die Landschaft der Gegend sind wunderschön. Unterkunft in der schönen, im Grünen gelegenen Posada.

3. Tag: Mérida, Canyoning (F, M, -)

Momentan ist Canyoning, auch Schluchteln genannt, die Adrenalinsportart eins in den Anden: man folgt einem Flusslauf und seilt sich durch Stromschnellen und Wasserfälle ab (bis zu 35 Meter hoch). Auf die Action folgt der Spaß: Hinabgleiten über natürliche Rutschen in Wasserbecken, umgeben von Nebelwald mit riesigen Farnen, Bromelien und Lianen. Zum Photographien muss man eine wasserdichte Kamera nutzen.

4. Tag: Pico Humboldt Trek (F, M, A)

Der Pico Humboldt ist mit 4942 Meter der zweithöchste Berg Venezuelas, ein Gletscher in den Tropen. Der Aufstieg erfordert eine sehr gute Kondition und körperliche Verfassung, auch alpine Erfahrung ist sehr empfehlenswert. Man bricht am frühen Morgen auf und fährt nach „la Mucuy“ im Nationalpark  „Sierra Nevada“. Der Marsch startet auf einer Höhe von 2000 Metern, die etwa 5-stündige Wanderung führt durch subtropischen Nebelwald. Auf 3100 Meter erreicht man das erste Etappen- Ziel: die „Laguna Coromoto“. Nachtlager und ein verdientes Abendessen, frisch zubereitet.

 

costa rica rundreisen

kontrastreiches Costa Rica

die versteckten Highlights von Costa Rica
in 3 Wochen erleben

panama reise

Erlebnisreise Panama

Exklusive Touren, spannend und individuell
mit viel Natur

Abenteuer in Nicaragua

Nicaragua Abenteuer

hier gibt es noch weisse Flecken auf der
Landkarte zu erkunden!

Natur und Reise

Kombinationsreisen

Costa Rica und Panama, Costa Rica und
Nicaragua, oder alle drei

Bitte Kontakt- Formular ausfüllen
Copyright © 1995- 2016 alautentico SA